Menu
Unterricht: Tanz mit Schleierfächern Unterricht: Orientalischer Tanz

Aktuell

Chinesischer Tanz für Anfängerinnen am Donnerstag Abend! Infos weiter unten.

Altpersischer Hoftanz: Workshops am 10.11. 2018. Lerne diese wunderschöne Tanzform in einer vierteiligen Workshopserie (auch einzeln buchbar)! Infos weiter unten.

Bauchtanz für Schwangere und Tanzen mit Baby. Infos weiter unten.

Unterricht

Julies solide Ausbildung und ihre langjährige Erfahrung, aber vor allem ihre Freude am Tanzen und an der Arbeit mit Menschen werden von nationalen und internationalen Schülerinnen, seien es Anfänger oder bekannte, professionelle TänzerInnen, geschätzt.

Weiter unten finden Sie eine Auswahl an Lektionen für Erwachsene, Kinder und Schwangere. Sie finden reguläre Klassen, Workshops und spezielle Angebote für Polterabende oder Kindergeburtstage. Viel Spass beim Stöbern!

Wöchentliche Kurse und Einführungskurse

Unterricht: Orientalischer Tanz/Bauchtanz
Orientalischer Tanz/Bauchtanz für Anfängerinnen bis Mittlere:

Aktuelles Thema: Folklore: Stocktanz
Zeit: Mittwoch 19:00 bis 20:20
Ort: Zentrum für Orientalischen Tanz

Orientalischer Tanz/Bauchtanz für Mittlere:

Aktuelles Thema: Folklore:Khaleegy
Zeit: Donnerstag 19:00 bis 20:20
Ort: Zentrum für Orientalischen Tanz

Unterricht: Chinesische Tänze
Chinesischer Tanz:

In dieser Klasse werden verschiedene Tanzstile Chinas unterrichtet. Das Thema wechselt alle zwei Monate: Es wird jeweils eine kleine Choreografie und die entsprechende Tanztechnik unterrichtet. Beispiele aus dem Inhalt sind: Fächertänze, Antikchinesischer Tanz und Tänze mit Wasserärmeln, Schirmtänze, Tänze der Thai Minderheit in China (Pfauentanz), Zentralasiatische Tänze (Uygurisch, Mongolisch), Tibetischer Tanz usw..
Hier klicken für Video
Chinesischer Tanz für Anfängerinnen:

Aktuelles Thema: Tibetischer Tanz
Zeit: Donnerstag 20:30 bis 21:20 (ab 11.1.2018)
Chinesischer Tanz für Mittlere:

Aktuelles Thema: Chinesischer Tanz mit Schirm
Zeit: Mittwoch 20:30 bis 21:50
Ort: Zentrum für Orientalischen Tanz

Bauchtanz / Orientalischer Tanz
Einführungskurse in den Orientalischen Tanz/Bauchtanz:

Niveau: Einsteigerinnen/Anfängerinnen
In diesem Kurs lernst Du die Grundlagen des Orientalischen Tanzes/Bauchtanzes. Wir lernen die Grundbewegungen für Hüfte, Oberkörper und Arme, sowie die gängigsten Tanzschritte. Du bekommst Einblicke in die Isolationstechnik des orientalischen Tanzes und kannst die gelernten Elemente in einem kurzen Tanz vertiefen.
Nach diesem Kurs bist Du bereit für die regulären Klassen im ZeoT.
Nächster Kurs: Mittwoch, vom 9. Januar bis zum 13. Februar, jeweils 14:00 bis 14:50
Ort: Zentrum für Orientalischen Tanz
Infos und Anmeldung: Zentrum für Orientalischen Tanz

Chinesischer Tanz für Kinder
Chinesischer Tanz für Kinder/儿童少数民族舞蹈班:

Niveau: offen, ab 3 Jahren bis 12 Jahre
In diesem Tanzkurs lernen Kinder zwischen 3 und 12 Jahren chinesische Tänze. Wir lernen spielerisch einfache Schritte und Armbewegungen, lernen den Umgang mit Requisiten (Fächer, Schirme) und haben Spass am Tanzen und an der Bewegung. Wir lernen einfache, kleine Gruppentänze in folgenden Tanzstilen: Tänze der Han, Ärmeltänze, Fächer- und Rundfächertänze, Schirmtänze, mongolische Tänze, Tänze der Thaiminderheit Dai, Uighurische Tänze
Eine Schnupperlektion mit einer Begleitperson ist gratis. In den Schulferien und an Feiertagen findet kein Unterricht statt. Der Unterricht findet auf Chinesisch und Deutsch statt, bei Bedarf kann auch auf Französisch, Italienisch oder Englisch übersetzt werden.
Die Kinder aus dem Kurs dürfen freiwillig an, von der Leiterin organisierten, Tanzshows teilnehmen.
Zeit: Samstag, 9:30 bis 10:30
Ort: Schulhaus Scherr, Stapferstrasse 54, 8006 Zürich
Information und Anmeldung: Tangren chinesische Schule

Bauchtanz in der Schwangerschaft und Stillzeit:

Bauchtanz für Schwangere

Bauchtanz für Schwangere oder Babies im Tragetuch:
Montag, 9:40 - 10:30
Konditionen siehe weiter unten. Bei Interesse bitte per Mail Kontakt aufnehmen. Die Plätze sind je nach Kurs auf maximal fünf Personen pro Kurs beschränkt!

Privat-Workshops für das Training zu Hause:

Gerne unterrichtet Julie auch Privatlektionen speziell zum Thema Bauchtanz als Unterstützung für die Schwangerschaft und Geburt. Die Schülerin lernt eine schöne Choreografie, welche bis zur Geburt problemlos tanzbar ist, dazu erhält sie die Musik und Videomaterial für zu Hause. Damit kann die Schülerin anschliessend für sich selber zu Hause tanzen, ihre Schwangerschaft geniessen und sich in aller Ruhe auf die Geburt vorbereiten. Auf Wunsch werden der Schülerin auch praktische Übungen und nutzvolle Tipps mit auf den Weg gegeben.
Auch Hebammen, welche sich für Bauchtanz in der Schwangerschaft interessieren und die spezifische Bauchtanztechnik erlernen möchten, sind herzlich willkommen. Gerne beantworte ich Ihre Fragen!

Lektionenaufbau:

Die Lektion beginnt jeweils mit lockeren Aufwärmungsübungen. Im Hauptteil wird die Muskulatur tänzerisch trainiert und durch die typsichen Bewegungen des Bauchtanzes wird das Becken besser durchblutet, was die Sauerstoffversorgung des Babys fördert. Durch den orientalischen Tanz lassen sich vor allem die Beckenboden-, die Rücken- und die seitlichen Bauchmuskeln sanft trainieren. Dem tänzerischen Teil folgen jeweils ein paar Übungen, welche aus dem Schwangerschaftspilates und der klassischen Schwangerschaftsgynmastik stammen. So können vielen Schwangerschaftsbeschwerden noch effektiver vorgebeugt werden. Es wird auch Wert auf Entspannungsübungen gelegt, welche gerade während der Geburt von grossem Nutzen sein werden. Ziel ist es auch, den Schülerinnen die Angst vor der Geburt zu nehmen. Der Austausch mit anderen Kursteilnehmerinnen (häufig haben solche schon selber Kinder) findet stets grossen Anklang.

Für junge Mütter gibt es den Kurs "Tanzen mit Baby im Tragetuch", bei welchem die Mutter ihr Baby in den Tanz mit einbeziehen kann. Der Bauchtanz unterstützt die Rückbildung, hält den Rücken und den Beckenboden gesund und bringt gute Laune und Entspannung! Der Kurs ist speziell für den weiblichen Körper im ersten Babyjahr geeignet. Das Kind wird liebevoll in die Übungen einbezogen, aktiv sowie passiv, oder sitzt entspannt im Tragetuch. Ältere Babies werden zur Bewegung angeregt und trainieren mit der Mutter mit.

Bauchtanz für Schwangere und Babies im Tragetuch

Die Lehrerin:

Julie hat drei kleine Kinder (Jahrgang 2010, 2011 und 2015). Schon 2001 absolvierte sie eine Fortbildung zur Lehrerin für Schwangerschafts-Bauchtanzen, welche sie später mit Weiterbildungen im Bereich Pilates ergänzte. Durch ihre eigenen Schwangerschaften wuchs das Interesse weiter und sie schnupperte in weitere Richtungen und besuchte unter anderem Kurse im Hypnobirthing. Die sorgfältige Vorbereitung und langjährige Auseinandersetzung mit dem Thema war bei der Geburt ihrer ersten Tochter sehr hilfreich und führte jeweils zuentspannten, wunderbaren Geburten. Dieses einmalige Gefühl, das Erlebnis einer natürlichen, entspannten Geburt, bzw. die Einstellung und sorgfältige Vorbereitung dafür, möchte Julie in ihren Kursen weitervermitteln.

Die Kurse eignen sich für gesunde Schwangere/junge Mütter und ersetzen keine Rückbildungskurse.

Workshops

Dezember 2018

Chinesischer Tanz Dunhuang
Chinesischer Tanz aus der Tang Dynastie: Dunhuang Stil

Der Dunhuang Tanz ist einer der bekanntesten Tanzstile in China und gehört zur Kategorie des antiken chinesischen Tanzes. Nahe von Dunhuang im Nordwesten Chinas liegen die Mogao-Grotten, welche von unzähligen, buddhistischen Malereien aus der Tangdynastien geschmückt werden. In diesen Malereien werden zahlreiche Himmelswesen «Feitian» (auch Apsara genannt) dargestellt: singend, musizierend und natürlich tanzend. Anhand dieser Malereien, sowie Grabbeigaben dieser Zeit (kleine Statuen, bemaltes Geschirr, Texte/Schriftrollen und Instrumenten) wurde der antikchinesische Tanz rekonstruiert. Charakteristisch für diesen Tanzstil sind daher die eindrücklichen Posen, welche an Tempelstatuen aus Südasien erinnern. Der sanfte, sehr filigrane Tanz wirkt stets elegant und leicht und bringt eine willkommene Abwechslung in die Welt des orientalischen Tanzes und für Anhängerinnen des Tribal Fusion Stiles eine optimale Weiterbildung. In diesem Workshop lernen wir die Grundlagen des Dunhuang Tanzes und fügen die Elemente in eine hübsche Choreo ein, welche sich ab Anfängerinnen eignet, ihre Wirkung aber nie verfehlt.
Niveau: offen
Datum und Ort: Sonntag, 9. Dezember 2018, von 10:30 bis 12:30, im ZeoT Bern.
Weitere Infos und Anmeldung beim ZeoT Bern.

Chinesischer Schirmtanz
Chinesischer Tanz mit Schirm

Der (Sonnen-)Schirm zählt in China zu den gängigsten Tanzrequisiten. Der Schirm wird dabei aktiv in den Tanz mit einbezogen und dient als zentrales Element der Choreografien.
Wir lernen in diesem Workshop die Grundelemente des modernen chinesischen Tanzes, die Grundlagen des Tanzes mit Schirm und am Ende eine Choreografie, welche sich auch für Auftritte auf der Bühne eignet.
Bitte Schirm mitbringen (es können begrenzt Schirme im Workshop erworben werden, auf Wunsch werden Reservationen im Voraus angenommen).
Niveau: offen
Datum und Ort: Sonntag, 9. Dezember 2018, von 13:00 bis 17:00, im ZeoT Bern.
Weitere Infos und Anmeldung beim ZeoT Bern.

Chinesischer Tanz
Einführungskurs in den Chinesischen Tanz

China zählt zu den grössten Ländern der Welt und vereint 56 verschiedene Nationalitäten unter einer Flagge. Genauso abwechslungsreich und interessant sind die chinesischen Tänze: vom erdigen, tibetischen Tanz, über den vogelartigen Thaitanz und dem lustigen koreanischen Tanz, dem koketten, schnellen uighurischen Tanz und dem rassigen bis melancholischen mongolischen Tanz bis hin zu antikchinesischen Tänzen und Fächertänzen der Han-Chinesen...es ist für jeden Geschmack etwas dabei! Im chinesischen Tanz lernst Du ausserdem den Umgang mit zahlreichen Requisiten wie Fächer, Schirme, lange Ärmel oder Schleier.
In diesem Einführungskurs bekommst Du einen Einblick in die Basistechniken des chinesischen Tanzes, in charakterisitsche Punkte, welche die meisten Tänze Chinas gemeinsam haben. Ausserdem schnuppern wir in die wichtigsten Minderheitentänze und lernen deren Grundschritte.
Auf dem Programm stehen:
- Haltung und Huxi – die Basis der chinesischen Tänze
- Schritte aus dem Reich der Mitte: von Peking über Zentralasien bis zum Himalaya
- Fächertechnik: Basiswissen zum Tanzen mit Fächern
- Minikombi tibetischer Tanz
- Minikombi uighurischer Tanz
- Kurze Choreografie Antikchinesischer Tanz
Durch den Einführungskurs erhältst Du einen guten Einblick in die Vielfalt der chinesischen Tänze! Und wenn Du Lust auf mehr hast, kannst Du Dich danach in einem unserer chinesischen Tanzkurse anmelden.
Niveau: offen
Datum und Ort: Dienstag und Mittwoch, 18. und 19. Dezember 2018, jeweils von 18:00 bis 20:00, im ZeoT Zürich.
Weitere Infos und Anmeldung beim ZeoT Zürich.

Tanzen mit Isis Wings
Tanzen mit Isis Wings: mehr als nur Drehungen!

Seit langem ist der Tanz mit Isis-Wings unter Bauchtänzerinnen sehr beliebt. Häufig wird damit gedreht und geschwungen, es gibt aber noch originellere Wege die Wings einzusetzen! Julie wurde vor allem durch ihre Isis-Wings Tänze im deutschsprachigen Raum bekannt und unterrichtet regelmässig Workshops in der Schweiz, Deutschland und Österreich.
Komm zu Julie in den Workshop und lerne hier ihren bekannten Libellentanz, in welchen auch Elemente aus asiatischen Tänzen einfliessen und die Wings gekonnt in Szene gesetzt werden.
Das Magazin TanzOriental schrieb dazu: «Das Wort Anmut wird Gestalt, wenn die Schweizer Künstlerin Julie auftritt [...] unfasslich wundervoll in ihrer "sino-orientalischen" Eigenkreation, dem Libellentanz – nie zuvor sah ich eine solch hinreissende Handhabung der Isis-Wings. [...]» (Ausgabe Nr. 104, Seite 36.
Wenn möglich bitte Wings mitbringen. Es können im Kurs nur begrenzt Wings ausgeliehen werden.
Niveau: ab guten AM
Datum und Ort: Donnerstag, 20. Dezember 2018, von 18:00 bis 20:00, im ZeoT Zürich.
Weitere Infos und Anmeldung beim ZeoT Zürich.

Januar 2019

Orientalischer Tanz Bauchtanz
Schöne Arme und Hände

Schöne Arme und Hände sind die Voraussetzung für Grazie und Eleganz im Tanz. Selbst die tollsten Shimmies und schwierigsten Isolationen verlieren ihren Effekt, wenn die Begleitung durch Arme und Hände nicht entsprechend ausgeführt wird. Gerade im Orientalischen Tanz werden diese oft vernachlässigt, wodurch der Tanz leichter vulgär und unprofessionell wirken kann. Und doch gibt es gerade im Orientalischen Tanz so viele wunderschöne Möglichkeiten, mit den Armen den Tanz zu unterstreichen.
In diesem Workshop werden die wichtigsten Arm- und Handbewegungen des Orientalischen Tanzes sehr detailliert und ausführlich, sowie mit modernster Unterrichtstechnik vermittelt. Ausserdem können Varianten und Parallelen zu diesen Bewegungen, welche aus persischen und asiatischen Tänzen stammen, ebenfalls kurz betrachtet werden. Julie hat als ZeoT-Expertin für Arme und Hände eine präzise, detaillierte Unterrichtstechnik entwickelt.
Der Kurs ist auf fünf Teilnehmerinnen beschränkt, Du profitierst so zusätzlich vom Kleingruppenunterricht! Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen. Der Workshop kostet CHF 55.-.
Niveau: offen
Datum und Ort: Samstag, 26. Januar 2019, von 13:30 bis 15:30, im Tanzatelier Dances of the Orients, Zürich.
Weitere Infos und Anmeldung per Mail.

Für genauere Informationen zu den Tänzen siehe jeweilige Tanzschule und/oder das Kapitel Tänze. Änderungen vorbehalten.

Polterabende und Kindergeburtstage

Polterabend. Foto: Nadine Jayaraj

Eine lustige Überraschung für die zukünftige Braut: warum nicht eine Polterabend-Tanzstunde organisieren? Wir stecken die Braut (vielleicht sogar mit verbundenen Augen) in hübsche, orientalische Kostüme und lernen alle zusammen einen koketten Tanz! Spass und Lacher garantiert!! Das Angebot ist auch für Schwangere geeignet. Der Tanzstil ist flexibel: von klassisch orientalischem Tanz über Folkloretänze bis hin zu asiatischen Tänzen und Fusionen.

Alle Requisiten werden für die Dauer des Kurses zur Verfügung gestellt. Der Polterabend kann an jedem beliebigen Ort (in diesem Fall muss vom Kunden ein Raum zur Verfügung gestellt werden) oder im ZeoT Zürich (Nähe Bahnhof) durchgeführt werden. Weitere Informationen auf Anfrage.

Kindergeburtstag

Feiert Ihre kleine Prinzessin Geburtstag? Vielleicht hätte sie Freude an einer kleinen Tanzshow, bei welcher sie am Schluss gleich selber mitmachen kann! Es stehen zahlreiche Themen zur Auswahl:
Wir verkleiden das Geburtstagskind als Prinzessin Jasmine und lassen sie Schleiertänze ausprobieren und orientalische Tablets auf dem Kopf balancieren! Und für die kleinen Gäste, welche alle mitmachen dürfen, gibt es selbstverständlich auch viele bunte, klirrende Hüfttücher! Oder sie wird als Sheherazade verkleidet und lädt ihre Gäste an den Hof ein, wo sie in die Kunst des altpersischen Hoftanzes eingeführt werden.
Oder doch lieber Mulan mit zierlichem Fächer- und Schirmtanz aus China?
Für Sommerfeste ideal ist das Thema Ariel, die Meerjungfrau, mit Tänzen der Thai-Minderheit aus Südchina und einem Fotoshooting in einer Riesenmuschel!
Oder mit Moana in die Südsee reisen und polynesische und hawaiianische Tänze ausprobieren?
Ich passe mich gerne Ihren individuellen Wünschen an! Weitere Informationen auf Anfrage.

Privatunterricht, Choreografien und Vertretungen

Privatunterricht in orientalischem oder chinesischem Tanz. Unterrichtssprachen nach Wunsch: Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Englisch, Chinesisch und Russisch.

Südseefantasie

Massgeschneiderte Choreografien in orientalischem und chinesischem Tanz oder Fusion nach Absprache. Auch für professionelle Tänzerinnen und Tanzensembles. Gerne schicke ich Ihnen bei Interesse eine Referenzliste.

Coaching für Auftritte und Auftrittsgruppen.

Privatlektionen in Bauchtanz für Schwangere und Rückbildung nach der Geburt.

Vertretungen für orientalische und chinesische Tanzklassen.

Ortbeschreibung, Anmeldung und Konditionen:

Das Zentrum für Orientalischen Tanz befindet sich in der Nähe des Hauptbahnhofs. Für die genaue Ortbeschreibung und Konditionen zum Unterricht im Zeot siehe www.zeot.ch oder die jeweiligen Links bei den oben aufgelisteten Lektionen.

Das Tanzatelier Dances of the Orient befindet sich an der Frohburgstrasse 324, in 8057 Zürich, in der Nähe des Irchelparkes. Parkplatz direkt vor dem Haus oder in blauer Zone, mit ÖV bis Haltestelle "Frohburg" oder "Waldgarten".

Für den Tanzunterricht eignet sich bequeme Kleidung (vorzugsweise Hosen) und Tanzschläppli/Gymnastikschuhe(keine Plastiksohlen), Afrosandalen oder Socken.

Versäumte Lektionen regulärer Klassen können innerhalb der jeweiligen Tanzschule kompensiert werden (Konditionen unter www.zeot.ch ).

Bei zu wenig Anmeldungen behält sich die jeweilige Schulleitung vor, den Kurs abzusagen.

Schnupperstunden sind jederzeit möglich.

Für Privatlektionen und Vertretungen bitte persönlich Kontakt aufnehmen.

Das ZeoT und Julie haften weder für Unfall noch für Diebstahl. Sämtliche Versicherungen sind Sache des/der Teilnehmers/in. Bei gesundheitlichen Problemen/Vorbelastungen muss die Lehrperson informiert werden und das Tanzen erfolgt auf eigene Verantwortung.

VIDEO-Aufnahmen: Bei Workshops wird den Teilnehmerinnen auf Wunsch gegen eine Gebühr von CHF 5.- ein Video mit der Choreografie zum downloaden zur Verfügung gestellt. Die Einnahmen werden vollumfänglich für das Projekt Dances for the Children für Chance Swiss gespendet. Die Musik und das Choreografie-Skript werden den Teilnehmerinnen kostenlos zur Verfügung gestellt.

ACHTUNG: Anmeldungen zu Workshops und regulären Klassen sind verbindlich. Eine Abmeldung ist bis zu einem Monat vor Kursbeginn möglich, bei einer späteren Abmeldung ist der volle Kursbetrag zu zahlen oder eine Ersatzteilnehmerin zu stellen. Ausnahmen können nur mit gültigem Arztzeugniss gemacht werden. Bei einer Abmeldung wird in jedem Fall eine Bearbeitungsgebühr von CHF 30.- erhoben (ausser es wird eine Ersatzteilnehmerin gestellt). Allfällige Rabatte sind nicht kumulierbar und nur bei Vorauszahlung gültig.